Symposium "Innovative Kommunikation" 2013

Am 16. Mai 2013 boten wir bei unserem Symposium „Marketing & Praxis 2013“ erneut Forschern und Vertretern der Praxis die Möglichkeit zum aktiven Erfahrungsaustausch. Unserer Einladung folgten in diesem Jahr fast 100 Teilnehmer. Im Festsaal der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden erfuhren Interessierte mehr über innovative Maßnahmen der Kommunikation. Wir haben uns in diesem Jahr für dieses Thema entschieden, weil Konsumenten klassischen Werbemaßnahmen zunehmend kritisch gegenüber stehen. Schlagworte wie Guerilla Marketing, Virales Marketing oder Social Media Marketing sind daher in aller Munde. Aber was genau versteht man darunter und wie wirken diese Maßnahmen? Im Rahmen der Veranstaltung haben wir versucht, mehr Begriffsklarheit zu schaffen und einen Einblick in die Erfolgsfaktoren ausgewählter innovativer Marketing-Instrumente zu geben.

In ihrem Grußwort erläuterte Frau Prof. Dr. Susanne Strahringer, Dekanin der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, vor welchen kommunikativen Aufgaben die Fakultät und die Universität derzeit stehen. Den inhaltlichen Einstieg in das Thema übernahmen im Anschluss Prof. Dr. Stefan Hoffmann, Inhaber der Professur für Marketing an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, und Katharina Hutter, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Marketing der TU Dresden. In einem gemeinsamen Vortrag definierten sie zunächst Guerilla-Marketing. Demnach ist insb. der Überraschungseffekt wesentlicher Bestandteil jeder Guerilla-Aktion. Zudem wiesen sie anhand einer empirischen Studie nach, dass mit vergleichsweise geringem finanziellen Aufwand nicht nur die Aufmerksamkeit der Zielgruppe geweckt werden kann, sondern sogar unmittelbare Umsatzsteigerungen möglich sind. Den ersten eher wissenschaftliche Teil des Symposiums ergänzte Herr Dr. Gunnar Mau, der derzeit an der Universität Siegen habilitiert. Er erläuterte humorvoll, wie Verkaufsflächen am Point of Sale innovativ gestaltet werden können. Denn eine Vielzahl von Kaufentscheidungen treffen Kunden erst im Laden.

Im zweiten Teil der Veranstaltung berichteten Vertreter der Praxis über ihre Erfahrungen mit innovativen Maßnahmen der Kommunikation. Den Reigen begann Herr Carsten Buchert, Director Marketing & Communications bei der Felix-Burda-Stiftung. Herr Buchert berichtete uns, wie die Felix-Burda-Stiftung die deutsche Bevölkerung über die Notwendigkeit der Darmkrebsvorsorge informiert. Dass die unterschiedlichen innovativen Ansätze erfolgreich waren, zeigt die Einführung der Vorsorgekoloskopie 2002 und des Krebsfrüherkennungsgesetzes 2013. Uns war es ein großes Bedürfnis, die Arbeit der Felix-Burda-Stiftung zu unterstützen. Daher überreichten wir Herrn Buchert eine Spende in Höhe von 500 €. Das Geld kommt Menschen zugute, die durch ihre Erkrankung in eine finanzielle Notlage geraten sind.

Frau Katharina Simon, Consultant im Team Social Business Technology bei T-Systems Multimedia Solutions, erläuterte, wie auch Unternehmen soziale Netzwerke für ihre Kommunikation nutzen können. Schafft man eine geeignete Plattform, können bspw. erfahrene Kunden die Fragen anderer beantworten. Frau Simon zeigte zudem anhand von Beispielen, dass kritische Äußerungen von Kunden sogar zum Vorteil gereichen können, wenn das betroffene Unternehmen schnell und richtig darauf reagiert. Den letzten Vortrag des Abends übernahm Herr Sven Wicke, Mitglied der Geschäftsführung der Werbeagentur Diemar, Jung & Zapfe. Er stellte das Potential viralen Marketings vor und gab Hinweise, welche Voraussetzungen ein Video erfüllen sollte, um erfolgreich im Rahmen einer viralen Kampagne eingesetzt werden zu können. Herr Wicke wies zudem darauf hin, dass Unternehmen vor dem Einsatz viraler (und generell innovativer) Maßnahmen prüfen sollte, ob diese zur Zielgruppe und zur Marke passen.

Einen Rückblick zur Veranstaltung inkl. Fotos, Videos der Vorträge und Vortragsunterlagen finden Sie unter den folgenden Links. Ihre Fragen beantwortet Ihnen Anja Franck gerne (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0351/463-32334).

 

Bildergalerie:

 

01.jpg 02.jpg 03.jpg 04.jpg 05.jpg 06.jpg 07.jpg 08.jpg 09.jpg 10.jpg 11.jpg 12.jpg 13.jpg 14.jpg 15.jpg 16.jpg 17.jpg 18.jpg 19.jpg 20.jpg 21.jpg 22.jpg 23.jpg 24.jpg 25.jpg 26.jpg 27.jpg 28.jpg 29.jpg 30.jpg 31.jpg 32.jpg

 

 

 

Videos und Vortragsunterlagen:
 
  • Prof. Dr. Stefan Hoffmann, Lehrstuhl für Marketing, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel: Guerilla-Marketing: Mit Überraschung die Aufmerksamkeit der Kunden gewinnen und Kosten sparen (Teil 1)
  • Katharina Hutter, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Marketing, TU Dresden: Guerilla-Marketing: Mit Überraschung die Aufmerksamkeit der Kunden gewinnen und Kosten sparen (Teil 2)
    VideoVortragsunterlagen

  • Dr. Gunnar Mau, Habilitant, Universität Siegen: Kunden dort erreichen, wo der Kauf entschieden wird: Innovative Kommunikation am Point of Sale 
    VideoVortragsunterlagen

  • Carsten Frederik Buchert, Director Marketing & Communications, Felix Burda Stiftung: Die leichte Kommunikation eines schweren Themas
  • Katharina Simon, Consultant im Team Social Business Technology, T-Systems Multimedia Solutions: Einfach nur dabei sein? Erfolgreiche Kommunikation in sozialen Netzwerken

  • Sven Wicke, Geschäftsführung, Diemar, Jung & Zapfe Werbeagentur GmbH: Interaktive Videofilme als Instrumente des viralen Marketings 

 

Sie benötigen für die Bildergalerie und zum Abspielen der Videos einen flash-fähigen Browser.